Berge in Flammen

D, F, 1931

DramaKriegsfilm / Antikriegsfilm

Italienische Truppern versuchen im Ersten Weltkrieg den von den Österreichern besetzten Gipfel des Lagazuoi zu sprengen

Min.109

Der Ausbruch des 1. Weltkrieges scheint die tiefe Freundschaft des Dolomitenführers Florian Dimai (Luis Trenker) und des italienischen Grafen Arhur Franchini auf brutale Weise zu zerstören: Die italienische Kompanie unter Franchini gräbt einen Stollen unter die Stellung der Österreicher, um den feindlich besetzten Gipfel des Lagazuoi zu sprengen. Dei am Berg eingeschlossenen Österreicher hören die Borhgeräusche undsehen ohnmächtig dem unbekannten Zeitpunkt der Sprengung entgegen...

In Berge in Flammen verarbeitete Luis Trenker seine eigene Erfahrungen als Soldat an der Dolomitenfront des 1. Weltkrieges. 1931 unter Extrembedingungen (54 Drehtage im Hochgebirge bei unter 20 Grad Minus) entstanden, bedeutete dieser Film Trenkers den internationalen Durchbruch.

Filmcasino
Länge: 105 Min.

  • Schauspieler:Luis Trenker, Lissy Arna, Claus Clausen, Luigi Serventi

  • Regie:Karl Hartl, Luis Trenker

  • Kamera:Sepp Allgeier, Albert Benitz, Giovanni Vitrotti

  • Autor:Luis Trenker

  • Musik:Giuseppe Becce

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.