Birth of a Nation

USA, 1997

Dokumentation

Min.81

Mekas' "Theologie": der Glaube an das Gute und Schöne. Tatsächlich sind Mekas-Arbeiten oft kontemplativ. "Was braucht man, um glücklich zu sein?" fragt er. Mekas ist ein Getriebener, getrieben von denen, "die vor uns lebten". Ihnen zur Ehre und im Widerstand gegen "feindliche Nationen" - gegen einseitige Geschichtsschreibung, Kommerz und gegen das Böse und Hässliche - gilt es, mühsam die zerstreuten Fragmente des Paradieses wieder zusammenzusuchen und ins Leben zu vermitteln. Birth of a Nation. Unter Orgelklängen von Herman Nitsch wird eine Nation der unabhängigen Filmemacher manifestiert: Porträt einer ganzen Künstler-­Generation. Für diese legt Mekas in der Kirche der Hl. Theresa von Avila Blumen nieder. Es war ein langer, staubiger Weg dorthin, aber am Ende, sagt Mekas, "I looked back, the sun was rising". (C.G. - Filmmuseum)

IMDb: 6.8

  • Regie:Jonas Mekas

  • Musik:Hermann Nitsch

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.