Eingeschlossen - Ausgeschlossen

 Algerien/Frankreich 2005

Bled Number One

Drama 97 min.
film.at poster

Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis in Frankreich wird Kamel in sein Heimatdorf nach Algerien abgeschoben.

Kamel (Rabah Ameur-Zaïmeche), in Frankreich soeben aus der Haft entlassen, wird nach Algerien abgeschoben. Mit seiner Frau kehrt er in das Dorf seiner Eltern zurück, in einem als konservativ geltenden Landstrich. Doch Kamel bleibt im Land seiner Vorfahren ein Fremder und wird zunehmend zum Außenseiter und Beobachter einer Gesellschaft, die mit großen internen Spannungen zu kämpfen hat. Bled Number One könnte die Fortsetzung, aber auch die Vorgeschichte zu jener Erzählung sein, die Rabah Ameur-Zaïmeche 2002 mit seinem Debütfilm Wesh, Wesh - Qu'est-ce qui se passe? drehte: Hier kehrte Kamel - ebenfalls dargestellt vom Regisseur - nach Gefängnis und Ausweisung nach Frankreich zu seiner Familie zurück, in die Stadt seiner Kindheit, wo er sich nach besten Kräften bemühte, Ordnung in sein Leben zu bringen. In Bled Number One kehrt er nun aus einem französischen Gefängnis nach Algerien zurück, doch Vorzeichen und Bedingungen - soviel ist von Anfang an klar - sind nicht dieselben. «Kamel ist das Opfer einer doppelten Bestrafung: Gefängnis und Abschiebung. Ob Fortsetzung oder Vorgeschichte, spielt eigentlich gar keine so große Rolle. Warum auch immer in Chronologien denken? Zwei Strafen, zwei Filme.» (Rabah Ameur-Zaïmeche) Zwar scheint der Aufstand der Fundamentalisten, der Algerien Ende der 90er Jahre an den Rande des Bürgerkrieges brachte, vorerst überwunden, doch im Inneren der Gesellschaft glimmt ein weitaus explosiverer Konflikt: die krasse Differenz der Geschlechter, die unter westlichem Einfluss ihre Selbstverständlichkeit einzubüßen beginnt. Während etwa für Kamel ein Fest organisiert und ein Stier geschlachtet wird, begegnet der Frau nur Unverständnis, Druck und Gewalt. Die Kluft zwischen dem öffentlichen Leben der Männer und der häuslichen Abgeschiedenheit der Frauen ist schier unüberwindbar. (Josef Lederle)

(Text: Viennale 2006)

Details

Meriem Serbah, Rabah Ameur-Zaïmeche, Abel Jafri, Farida Ouchani, Ramzy Bedia, Sakina Dammene-Debbih
Rabah Ameur-Zaïmeche
Rodolphe Burger
Lionel Sautier
Rabah Ameur-Zaïmeche, Louise Thermes

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken