Bread Day

Hlebni den

Russland, 1998

Dokumentation

Min.55

Der russische Dokumentarfilm Bread Day spielt in einer fast verlassenen Arbeitersiedlung im Norden Russlands. Nur mehr wenige ältere Menschen wohnen hier. Einmal pro Woche rollen neue Lebensmittel heran: Auf einem Nebengleis wird ein Waggon abgestellt, und die alten Leute schieben ihn eigenhändig bis ins Dorf - stundenlang. Beim Eintreffen des Brots im einzigen Geschäft des Orts beginnt der Verteilungskampf.

Länge: 55 min

IMDb: 7.9

  • Regie:Sergej Dvortsevoj

  • Kamera:Alisher Khamidkodjaev

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.