Brennende Langeweile

 D 1979
Drama, Musikfilm / Musical, young 85 min.
6.10
film.at poster

Der erste deutsche Spielfilm über Punk zeichnet ein authentisches Bild von Jugend in der Provinz und erzählt mit ironischer Lakonie, wie Punk nach Deutschland kam.

Frühjahr 1978: Der arbeitslose Peter und seine Freundin Karin, beide aus dem Sauerland, fahren zum Konzert der angesagten englischen Punk-Band "The Adverts" in die nächste größere Stadt. Peter ist ein Fan von Gaye Advert, der hübschen Bassistin, die realistische Karin fährt in erster Linie wegen Peter mit. Sie würde auch gerne mal in einer Band spielen, aber ihre Ausbildung als Friseurin ist ihr wichtiger. Die beiden lernen die "Adverts" persönlich kennen und folgen ihnen auf ihrer Tournee.

Rumhänger Peter blitzt erst mal bei der coolen Gaye ab.Nachdem Karin die Nacht mit dem Roadie der Band verbracht hat, unternimmt Peter mit der angebeteten Gaye eine Fahrt in der Wuppertaler Schwebebahn, kurz vor ihrem Auftritt. Als sie dort durch einen Stromausfall festgehalten werden, gerät die Band ohne Bassistin in Schwierigkeiten. Kurzfristig wird schon mal Friseur-Azubi Karin als Ersatz-Bassistin angelernt. Falls das Publikum meutert, soll sie sich doch einfach ausziehen...

Gaye trifft zwar noch gerade rechtzeitig zum Konzert ein, aber für Peter und Karin ist nichts mehr, wie es mal war.

Details

Ian Moorse, Monika Greser, Günther Marecki, Karl Scheydt, Susi Sonntag, u.a.
Wolfgang Büld
Wolfgang Büld

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken