Buddhas verlorene Kinder

Buddhas Lost Children

Thailand, NL, 2006

Dokumentation

Ein früherer Thai-Boxer und Ex-Soldat hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus Kindern selbstsichere Novizen des Buddhismus zu machen.

Min.97

Im Herzen des Goldenen Dreiecks zwischen Laos, Thailand und Myanmar ist Phra Khru Ba Neua Chai - besser bekannt als der "Tigermönch" - auf dem besten Wege, eine der bekanntesten und umstrittensten Persönlichkeiten Thailands zu werden. Im Tempel des Goldenen Pferdes nimmt er verlassene Kinder auf und kämpft gegen die Drogenmafia, die die Region fest im Griff hat. Der frühere Thai-Boxer und Ex-Soldat hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus den Kindern - oft unschuldige Opfer des Drogenhandels, ausgenutzt und traumatisiert - selbstsichere Novizen des Buddhismus zu machen und ihnen so Halt zu geben. Seine einzigen Waffen sind sein Charisma, sein Glaube - und der Kampfsport.

IMDb: 7.9

  • Regie:Mark Verkerk

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.