Canale Grande

Österreich, 1983

Avantgarde

Eine junge Frau beschließt eines Tages, sich dem zu verweigern, was man ihr ständig als optisches Konsumgut aufdrängt

Min.83

Eine junge Frau beschließt eines Tages, sich dem zu verweigern, was man ihr ständig als optisches Konsumgut aufdrängt. Sie malt Fenster und Fernseher schwarz zu und will nunmehr unter dem Motte "Radio Freies Utopia" ihr eigenes Fern- bzw. "Nah-Sehen", ihren "Canale Grande" betreiben. Nachdem sie mit komischer Unverfrorenheit eine Videoausrüstung organisiert hat, entfesselt sie also ein launiges, subjektives Potpurri von Statements, Interviews, phantastischen Szenen, winzigen Realstudien und fast abstrakt wirkenden Sequenzen - stets auf der Suche nach den wahren, den eigenen Bildern.

  • Schauspieler:Friederike Pezold

  • Regie:Friederike Pezold

  • Kamera:Elfi Mikesch, Wolfgang Pilgrim, Fritz Ölberg

  • Autor:Friederike Pezold

  • Musik:Margit Eschenbach, Anke-Rixa Hansen, Ebba Jahn

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.