Caterina va in città

 Italien 2003
Komödie 90 min.
film.at poster

Die dreizehnjährige Caterina zieht aus der Provinz zusammen mit ihren Eltern nach Rom.

Die dreizehnjährige Caterina (Alice Teghi) zieht aus der Provinz zusammen mit ihren Eltern nach Rom. Ihre Mutter (Margherita Buy) ist Hausfrau und ziemlich verunsichert, ihr Vater (Sergio Castellitto) ein unzufriedener Lehrer und ziemlich extrovertiert.

Catarina trifft mit dem Umzug in die Großstadt auf eine ihr völlig fremde Welt. Auf dem Elitegymnasium erlebt sie ihre Mitschüler als extrem: Sie sind entweder politisch links eingestellt oder oberflächlich bis konservativ und alle aus sehr reichem Hause.

Caterinas Vater versucht, sie dazu zu bringen, sich mit ihren wohlsituierten Mitschülerinnen anzufreunden und sich in deren Gesellschaft aufnehmen zu lassen. Sie gerät dadurch in ein ihr noch fremderes Milieu. Gleichzeitig spitzt sich die Überdrehtheit ihres Vaters zu. Doch Caterina findet ihren Weg, und bis zu den Sommerferien löst sich einiges auf...

Details

Alice Teghil, Sergio Castellitto, Margherita Buy, Claudio Amendola, Flavio Bucci, Roberto Benigni, Michele Placido, u.a.
Paolo Virzì

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken