Chemi bebia

 UdSSR 1929
Drama, Komödie 72 min.
Chemi bebia

Eine groteske Komödie und böse Satire aus Georgien, die sich vehement gegen Bürokratie, Spießbürgertum und Karrierismus wendet und über 50 Jahre unter Verschluss gehalten wurde. Mit unterschiedlichsten Tricktechniken und Bildeffekten aus dem Avantgardefilmbereich wird die Geschichte eines gewissenhaften Bürokraten erzählt, der entlassen wird und vergeblich nach einer neuen Arbeit sucht. Seine Frau droht mit Scheidung, wenn er nicht sofort eine Beschäftigung findet. Ein Freund erklärt ihm, dass er eine »Großmutter« braucht, eine Protektion. (Stefan Drößler)

Details

Aleksandre Takaishvili, Bella Chernova, E. Ovanov
Kote Mikaberidze
Siko Dolidze, Giorgi Mdivani

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken