Eine Geschichte von Chikamatsu

 J 1954

Chikamatsu monogatari

Drama, Romanze 102 min.
8.20
film.at poster

Der Film spielt gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Der Bildaufzieher Ishun hat sein Geschäft mitten in der kaiserlichen Residenzstadt Kyoto. Da er Aufträge der Kaiser- familie erfüllt, genießt er trotz seiner bürgerlichen Herkunft die gleichen Privilegien wie die Beamten im Palast und ist genau wie sie berechtigt, ein Schwert zu tragen. Seine zweite Ehefrau Osan scheint ein zufriedenes Leben zu führen. Bereitwillig er- füllt sie die Bitten ihres verschwenderischen Bruders, der des öfteren zu ihr kommt, um Geld zu leihen. Da Osan aber selbst nicht genügend Mittel hat, wendet sie sich an den freundlichen Kontoristen Mohei, der ihr zuliebe heimlich den Namensstempel ihres Ehemannes benutzt, um von den Kunden geringfügige Vorschüsse zu verlangen. Unglücklicherweise wird Mohei bei einem solchen Vorgang erwischt und von seinen Kollegen verraten. Um Osan nicht in die Sache mit hineinzuziehen, bekennt sich Mohei schuldig, während seine Dienerin Otama sich aus Liebe zu ihm als seine Komplizin meldet. Da aber Ishun seit langem versucht, Otamas Liebe zu gewinnen, zürnt er Mohei umso mehr. Mohei wird eingesperrt.Daraufhin informiert Otama Osan, daß Ishun sich oft in ihr Zimmer schleicht und ihr Anträge macht. Um Ishun zu überraschen, tauscht Osan das Schlafzimmer mitOtama und wartet dort auf den untreuen Ehe- mann. Aber statt seiner kommt heimlich Mohei, der sich für die Hilfsbereit-schaft der Dienerin bedanken will. Osan und Mohei werden bei ihrem Zusammen- treffen beobachtet. Im Nu spricht sich die Neuigkeit im ganzen Haus herum, als hätten Osan und Mohei seit jeher intime Beziehungen gehabt. Diese Verleumdung ist für Osan ebenso unerträglich wie die unmenschliche Haltung ihres Ehemannes. Sie ent- schließt sich, mit Mohei zu fliehen. Auf der Flucht gesteht der Kontorist ihr seine Liebe. Unter- des- sen versucht Ishun, seine Frau zurückzuholen, um sein gesellschaft- liches Ansehen zu bewahren. Doch Osan hat inzwischen erkannt, daß Moheis ehrliche Liebe ihr wichtiger ist als alles andere. Das flüchtende Paar wird festgenommen und zum Tode verurteilt.Text: Viennale 98

Details

Kazuo Hasegawa, Kyôko Kagawa, Eitarô Shindô u.a.
Kenji Mizoguchi
Hayasaka Fumio, Mochizuki Tamezō
Miyagawa Kazuo
Yoshikata Yoda

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken