Crawlspace

USA, 1986

Horror

Ganz wie im richtigen Leben umgibt sich Klaus Kinski in diesem Horrorthriller mit jungen attraktiven Frauen -- in der Rolle des Appartementhaus-Besitzers Dr. Karl Gunther, der seinen Mieterinnen den harmlosen Wissenschaftler vorspielt. In Wahrheit aber ist sein Appartementhaus ein Labyrinth aus geheimen Gängen und Observationsvorrichtungen, über die Gunther seine Untermieterinnen und ihre Gäste ausspioniert, um sie irgendwann brutal zu meucheln und ihre Innereien in Einmachgläsern aufzubewahren. Zu allem Überfluss züchtet der verrückte Doktor Ratten, hält eine ausgezehrte Frau in einem Käfig gefangen und spielt regelmäßig russisches Roulette, um -- im Fall eines Treffers -- für seine Verbrechen Buße zu tun.

Harte Kost, deren ansehnlicher Anteil an schwer verdaulichen Details dadurch legitimiert wird, dass für Bestialitäten des Doktors eine realgeschichtliche Referenz bemüht wird: Der Vater von Dr. Gunther soll KZ-Arzt gewesen sein. Fans von Kinskis Talent zur Darstellung manischer Gemüter kommen hier sicher auf ihre Kosten.
LÄNGE: 82 Min.

  • Schauspieler:Klaus Kinski, Talia Balsam, Barbara Whinnery, Carol Francis

  • Regie:David Schmoeller

  • Kamera:Sergio Salvato

  • Autor:David Schmoeller

  • Musik:Pino Donaggio

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.