Cries from Syria

2017

Dokumentation

Der atemberaubende Dokumentarfilm zeichnet nach, wie ein harmloses Graffitti Revolutionen auslösen kann, bringt einem die Zusammenhänge des Syrien-Krieges manchmal näher als einem lieb ist und legt den Finger dorthin, wo es schmerzt.

Min.111

Nahezu jeder Mensch führt heute eine Kamera bei sich. Auch in Syrien. 'Cries from Syria' besteht zu einem Großteil aus Amateuraufnahmen syrischer Zivilisten. Das sind schockierende Bilder von Lebenden und Toten. Zutiefst subjektiv und menschlich. Gefilmt von Vätern, Sanitätern, Demonstranten. Ergänzt um Gespräche mit Aktivistinnen, Opfern, Strategen, Kindern und Diktatoren. Montiert zu einem mutmaßlichen Kriegs-Kaleidoskop. Wer die Augen nicht verschließen will, sollte diesen Film sehen.

  • Regie:Evgeny Afineevsky

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Cries from Syria

1/1