Cuba Yoruba

 E 2012
Dokumentation 17 min.
film.at poster

Von der Mitte des 16. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurden hunderte afrikanische SklavInnen nach Kuba verschleppt. Sie brachten auch ihre Kulturen und Glauben mit. Da die meisten aus der heutigen Republik Nigeria stammten, ist die einflussreichste Religion die der Yoruba.

Durch die Vermischung von nigerianischen Gottheiten, so genannten Orishas, und katholischen Heiligen entstand ein lokaler religiöser Synkretismus. Unter den Afro-kubanischen Religionen ist die meist verbreitetste Santera oder Regla de Ocha. Während der spanischen Kolonialzeit war sie verboten und existierte nur im Verborgenen. Paradoxer Weise hat sie seit der Einführung des sozialistischen Systems beispielloses Wachstum erfahren.

Details

Rai Fernández

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken