D'ailleurs Derrida

 F 2011
Dokumentation 68 min.
8.10
film.at poster

Der ägyptisch-französischen Filmemacherin und Autorin Safaa Fathy, gelingt es Derridas Denken auf einzigartige Weise ins Bild zu bringen.

"Die Zukunft gehört den Phantomen", sagte Jacques Derrida 1983 im Film "Ghost Dance" des britischen Regisseurs Kevin McMullen. 31 Jahre später und zehn Jahre nach Derridas Tod 2004 widmet sich eine internationale Tagung an der Kunstuni unter diesem Motto dem Thema Kunst und Politik (in) der Dekonstruktion und stellt die Frage: Was bleibt von diesem französischen Philosophen, dessen Denken von den 1970er bis 1990er Jahren eine kaum vergleichbare Breitenwirkung in Kunst und Kultur erreicht hat? Seine Begeisterung für das Kino hat Derrida auch bildtheoretisch einzuholen versucht, indem er es mit seinem philosophischen Generalthema, der Schrift, in Verbindung brachte: Wie diese sei das Bild ein Medium der Bewahrung sowohl des Augenblicks als solchen wie auch des Erinnerungsakts, von dem es spreche.

Details

Safaa Fathy
Martial Barrault, Eric Guichard, Marie Spencer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken