Das Licht der Welt

2015

Dokumentation

Min.86

Es beginnt im Stadtkino, bei der Weltpremiere von STUDIEN ZUM UNTERGANG DES ABENDLANDES. Klaus Wyborny präsentiert seinen Film und filmt die Vorführung im Saal, den Film auf der Leinwand, den Raum, das Publikum, das Licht. Er wiederholt das in sieben Städten der Welt, überlagert, verschiebt, verkantet diese Lichtbilder zu einem neuen Film. Das Ding sieht gut aus und ist vielleicht als eine Art Schwanengesang auf die klassische Filmvorführung zu verstehen, schrieb Wyborny an seinen Freund Harun Farocki. Inzwischen ist Harun tot und das alte Stadtkino geschlossen. Und Wyborny wieder in Wien mit DAS LICHT DER WELT.

  • Regie:Klaus Wyborny

  • Kamera:Klaus Wyborny

  • Autor:Klaus Wyborny

  • Musik:Klaus Wyborny

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.