Das Bildnis eines behinderten Mannes

A, 2010

Dokumentation

Min.45

DAS BILDNIS EINES BEHINDERTEN MANNES beschreibt die Inhalte und Phasen eines Forschungsprojekts der Universität Innsbruck, dessen Ausgangspunkt ein über 400 Jahre altes Bild eines behinderten Mannes aus der Kunst- und Wunder­kammer von Schloss Ambras ist. Verschiedene Fragen über Blicke auf behinderte Frauen und Männer von der frühen Neuzeit bis heute stehen im Mittelpunkt der Auseinandersetzung: Wie können Blicke auf behinderte Menschen wissenschaftlich und künstlerisch interpretiert werden? Wie können behinderte Frauen und Männer heute ihr Wissen dazu einbringen? Wie wollen sich Frauen und Männer mit Behinderungen selbst darstellen?

  • Regie:Volker Schönwiese

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.