Das Geheimnis von St.Agil

Les Disparus de Saint-Agils

1938

Drama

Erich von Stroheim präsentiert sich in einer ungewohnten Rolle (mit Haaren!) als missverstandener Außenseiter.

Min.96

Drei Internatsschüler sind Mitglied eines Geheimbundes und träumen davon, nach Amerika auszuwandern. Bei einem ihrer heimlichen Treffen sieht einer von ihnen einen Mann aus der Wand steigen. Am nächsten Tag ist der Bursche verschwunden. Als auch der Zweite im Bunde nicht mehr auftaucht und der Kunstlehrer ermordet aufgefunden wird, macht sich der Dritte daran, das Rätsel seiner verschwundenen Freunde zu lösen. - Das atmosphärisch sehr dichte Coming-of-Age-Drama überzeugt durch die genaue Beschreibung des Alltäglichen. Die Suspense-Elemente und die Hinweise auf übernatürliche Phänomene stehen im direkten Zusammenhang mit den Ängsten von Pubertierenden und funktionieren erstaunlich gut innerhalb des realistischen Settings.

Erich von Stroheim präsentiert sich in einer ungewohnten Rolle (mit Haaren!) als missverstandener Außenseiter. Was für ein grandioser Schauspieler er sein kann, erkennt man auch daran, dass er gegen einen Michel Simon in keiner Szene abfällt. (Text: Filmarchiv Austria)

  • Schauspieler:Erich von Stroheim, Michel Simon, Marcel Mouloudji, Armand Bernard, Serge Grave, Robert Le Vigan, Pierre Labri

  • Regie:Jean-Henri Blanchol

  • Autor:Jean-Henri Blanchol, Jacques Prévert (Dialoge) nach dem Roman von Pierre Véry

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.