Das kleine Arschloch und der alte Sack - Sterben ist Scheisse

 D 2006
Komödie, Animation 01.12.2006 79 min.
film.at poster

Natürlich ist neben vielen prominenten Sprechern auch wieder Helge Schneider mit dabei, um dem Alten Sack kongenial seine unnachahmliche Stimme zu leihen.

Der Großvater des Kleinen Arschlochs, der Alte Sack, ist bei der Beerdigung von Frau Mövenpick in einen Sarg gefallen und bei lebendigem Leibe begraben worden. Es ist keine Überraschung, dass der Alte Sack - statt in den Himmel - direkt in die Hölle fährt. Das Kleine Arschloch und sein Hund Peppi, den er von Frau Mövenpick geerbt hat, versuchen mit allen Mitteln, den Alten Sack aus den Fängen des Teufels zu entreißen und schrecken auch vor zweifelhaften Klontechniken und schwarzer Magie nicht zurück.

Dabei hat der alte Sack es überhaupt nicht eilig, der Hölle zu entkommen, denn für ihn ist sie geradezu das Paradies. Er ist wieder quicklebendig, kann Drogen nehmen, die nicht süchtig machen, jede Nacht warten 1000 nymphomanische Krankenschwestern auf ihn und Satan wird sein bester Kumpel. Wird der Alte Sack hier seinen Lebensabend verbringen, wie reagiert Peppi auf seine Entführung durch Außerirdische und seit wann haben Flugenten eigentlich Angst vorm Fliegen...?

Details

Sprecher: Helge Schneider, Ilona Schulz, Dirk Bach, Ralph Morgenstern u.a.
Michael Schaak
Walter Moers
Constantin

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken