Das weiße Paradies (1924)

 Tschechoslowakei 1924

Bilý Ráj

Drama, Stummfilm 
film.at poster

Ein Sträfling entflieht seiner Haft, um seine kranke Mutter zu besuchen und sucht Zuflucht in jenem Gasthof, in dem sein ehemaliger Belastungszeuge arbeitet.

Jakub Rezek und sein Mündel Nina arbeiten in einem Gasthof. Als Rezek erfährt, dass Ivan Holar, ein Sträfling, gegen den er einst vor Gericht aussagte, wieder auf freiem Fuß ist, fürchtet er dessen Rache. Holar, der nur entflohen ist, um seine kranke Mutter zu besuchen, flüchtet vor der Polizei in den Keller des Gasthofs. Dort bittet er Nina, seiner Mutter Arznei zu bringen, folgt ihr zu deren Haus, wo er schließlich, nachdem er von der sterbenden Mutter Abschied nehmen konnte, von der Polizei wieder verhaftet wird.

Details

Karel Lamac, Vladimir Majer, Anny Ondráková, Josef Rovenský, Sasa Dobrovolná, Jan W. Speerger, Karel Schleichert, Karel Fiala, Marie Veselá, Lo Marsánová, Mario Karas, Martin Fric, Anna Lamacova-Karinská, Gustav Machaty
Karel Lamac
Otto Heller
Karel Lamac

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken