Das Zimmermädchen der Titanic

 Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland 1997

La Camerera Del Titanic

Literaturverfilmung 
film.at poster

Der junge Horty gewinnt einen Besuch auf dem Luxusliner Titanic.

Der junge Horty ist Arbeiter in einer Gießerei in Lothringen. Zum dritten Mal in Folge gewinnt er beim alljährlichen Kohlesack-Rennen der Arbeiter seiner Fabrik. Diesmal, man schreibt das Jahr 1912, hat der Fabrikherr einen besonderen Preis ausgesetzt: einen Besuch auf dem Luxusliner Titanic. Mit der Reise in den englischen Seehafen Southampton, wo der schon vor seiner Jungfernfahrt legendäre Dampfer einen Tag vor seiner Fahrt nach Amerika liegt, wird für Horty ein Traum wahr. Und im Hotel teilt er das Zimmer und die Nacht mit Marie, die sich ihm als mittelloses Zimmermädchen der Titanic vorstellt. Als die Nachricht vom Untergang der Titanic sein Dorf erreicht, schmückt Horty seine kurze und ereignislose Geschichte immer weiter erotisch aus. So wird er bald zur Berühmtheit... (www.prisma-online.de)
Bigas Luna
1946 in Barcelona geboren, gehört neben Pedro Almodóvar zu den bekanntesten Erneuerern des spanischen Kinos. Ende der 60er Jahre wurde er auch als Maler und Designer bekannt. Er ist Mitbegründer einer Schule für Industriedesign und Innenausstattung. Erst Mitte der 70er Jahre wandte er sich dem Film zu. 1980-84 lebte und arbeitete er in Hollywood. Seinen internationalen Durchbruch hatte er mit Jamón, jamón, für den er in Venedig den Goldenen Löwen erhielt.

Details

Olivier Martinez (Horty), Romane Boringer (Zoé), Aitana Sanchez-Gijon (Marie), Didier Bezace (Siméon), Aldo Maccione
Bigas Luna
Alberto Igleisias
Alessandra Tonnini, Patrick Blossier
Bigas Luna, Cuca Canals, Jean-Louis Benoît,

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken