Der ewige Busen

 J 1955

Chibusa yo eien nare

Drama 109 min.
7.00
film.at poster

Nach ihrer Scheidung von Shigeru will Fumiko ein neues Leben mit ihren beiden Kindern beginnen. Bei einer Lyrik-Soiree im Hause des Verlegers Yamagami, veranstaltet von Fumikos Schulfreundin Kinuko zur Feier der Rückkehr ihres Gatten Takashi von einem längeren Auslandsaufenthalt, begeistert Fumiko die Anwesenden mit ihren Gedichten - besonders Takashi, der sich um deren Veröffentlichung bemüht. Ein Schlüsselwerk über die Lyrikerin Nakajo ­Fumiko wie auch ein Versuch der Selbst(er)klärung Tanakas, die sich hier Gedanken macht über das Verhältnis von weiblicher Selbstentfaltung und gesellschaftlichen Rollenklischees. Das alles in Form eines schicksalsprallen Melodrams, das in den genregemäßen ­Termini die Möglichkeiten und die Kosten beruflich-künstlerischer Erfüllung vermisst. Dies stets im Schatten des physischen Zerfalls, der Krankheit, des plötzlichen Todes, welcher hier - in einer von Mangel immer noch gezeichneten Welt - besonders lang ist. (R.H. - Filmmuseum)

Details

Tsukioka Yumeji, Hayama Ryōji, Orimoto Junkichi, Mori Masayuki, Tanaka Kinuyo
Tanaka Kinuyo
Saitō Takanobu
Fujioka Kumenobu
Tanaka Sumie

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken