Der Supervisor - 300 Meter solo im Eis

 A 2011
Dokumentation 
film.at poster

Harald Berger gehört zu den weltweit besten Eiskletterern, der sich diesmal eine Kletterroute vorgenommen hat, an die sich vor ihm noch keiner gewagt hat.

Harald Berger gehört zu den weltweit besten Eiskletterern, ein Extremalpinist, der sich für diesen Winter eine Kletterroute vorgenommen hat, an die sich vor ihm noch keiner gewagt hat: Ohne jegliche Sicherung wird er den 300 Meter hohen zu Eis erstarrten Supervisor besteigen. "Man muss das Eis kennen, muss wissen, wie es sich verhält, sonst überlebt man solche Routen nur mit viel Glück", erklärt der ausgebildete Bergführer, der schon einige seiner besten Freunde beim Klettern verloren hat. "Im Eis ist ein 20 Meter Sturz ebenso tödlich wie ein Sturz aus 300 Metern Höhe. Eis ist wie Beton." Angst vorm Sterben hat er trotzdem nicht: "Ich habe keine Angst, zu verpassen, was noch kommen könnte. Ich würde nur bereuen, wenn ich all das, was ich bisher erlebt habe, verpasst hätte."

Details

Berti Kropac

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken