Der Blick des Odysseus

 Griechenland 1995

To Vlemma tou Odyssea

Independent 
film.at poster

Ein Regisseur begibt sich in Griechenland auf die Suche nach verschollenen Filmen.

Ein amerikanischer Regisseur griechischer Abstammung sucht im Auftrag der Athener Kinemathek drei verschollene Rollen der Brüder Manakia, die in den Anfängen des Kinos unermüdlich den Balkan durchschweiften und, ohne nationale und ethnische Streitigkeiten zu beachten, die Geschichte und Gebräuche der Regionen aufnahmen. Auf der Suche nach den Spulen und sich selbst begibt er sich auf Irrfahrten quer durch den vom Bürgerkrieg geschüttelten Balkan und begegnet unmittelbar den Wunden, die die wechselhafte Geschichte dieser Region seit Ende des letzten Jahrhunderts geschlagen hat.
Für "Der Blick des Odysseus" gewann Theo Angelopoulos(*1935) 1995 in Cannes den Großen Preis der Jury.

Details

Harvey Keitel , Maia Morgenstern , Erland Josephson , Thanassis Vengos
Theo Angelopoulos
Eleni Karainrou
Giorgos Arvanitis, Andreas Sinanos
Theo Angelopoulos, Toniino Guerra, Petros Markaris

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken