Der Czardas-Königin (aka. Die Emmerich-Kalman-Story)

 BRD 1958
Musikfilm / Musical, Biografie 95 min.
5.40
Der Czardas-Königin (aka. Die Emmerich-Kalman-Story)

Harald Philipp inszenierte einen Lebensabschnitt aus der frühen Schaffensperiode des berühmten Komponisten Emmerich Kálmán (1882-1953).

Auf dem Gut seines Vaters am Plattensee verlebt der junge Emmerich Kálmán (Gerhard Riedmann) bis zu seinem zehnten Lebensjahr eine unbeschwerte Jugend. Dann verliert der Vater sein Vermögen, und nach dessen Tod muss die Mutter (Camilla Spira) die Familie in Budapest mit Näharbeiten durchbringen.

Sein Musikstudium am Konservatorium verdient sich Emmerich mit Klavierspielen in einem Nachtlokal. Hier macht er auch die Bekanntschaft von Tenor Janos Hegedüsh (Rudolf Schock), der wie der Librettist Laszlo Szegedy (Hubert von Meyerinck) zu einem Freund fürs Leben wird. Janos und Szegedy folgen Kálmán auch nach Wien, wo der Komponist seine größten Triumphe feiert, nachdem ihn, nach einem ersten Rückschlag, seine Melodien mit dem Erfolg des "Zigeunerprimas" weit über die Grenzen Ungarns hinaus bekannt gemacht haben.

Janos steht Kálmán auch treu zur Seite, als ihn seine Jugendliebe, Helene von Tabory (Sabine Bethmann), endgültig verlässt. Doch nach ihren rauschenden Bühnenerfolgen finden schließlich beide Männer auch Glück in der Liebe.

Details

Gerhard Riedmann, Rudolf Schock, Elma Karlowa, Sabine Bethmann, Marina Orschel, u.a.
Harald Philipp
Emmerich Kálmán
Fritz Arno Wagner
Hanne Furch, Harald Philipp

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken