Der Fälscher (aka. Der blinde Engel / aka. Die Frau des Banknotenfälschers)

 F 1946

La Foire aux chimères

Drama 97 min.
film.at poster

Stroheim spielt den Chef-Graveur der Französischen Bank, der in eine Falschgeldaffäre verwickelt wird.

Noch bevor Stroheim im Dezember 1945 nach Frankreich kommt, hat ihn Pierre Chenal mit der Idee zu LA FOIRE AUX CHIMÈRES konfrontiert. Stroheim ist angetan. Er spielt den Chef-Graveur der Französischen Bank, der in eine Falschgeldaffäre verwickelt wird. Der Mann ist von einer großen Narbe im Gesicht entstellt. An seinem fünfzigsten Geburtstag geht er, einsam wie er ist, allein auf einen Rummelplatz. Dort lernt er zwei Mädchen kennen, die er auf eine Flasche Champagner einlädt. Sie nehmen erfreut an, als sie aber die Narbe in seinem Gesicht bemerken, leeren sie schnell ihre Gläser und machen sich davon. Kurz darauf begegnet er einer blinden Artistin, die in einer Messerwerfer-Nummer im Zirkus auftritt. Er heiratet sie, ist glücklich. Als sie aber ihr Augenlicht wieder erlangt, wendet sie sich voll Abscheu von ihm ab. Verhängnisvoll wirken sich indes seine finanziellen Geschäfte aus ... Stroheim kann in diesem Streifen seine geradezu obsessive Schwarz-Weiß-Spielereien ausleben. Der hässliche, in Schwarz gekleidete »Banknotenfälscher« sieht seinen »blinden Engel« am liebsten ganz in Weiß. (Text: Filmarchiv Austria)

Details

Erich von Stroheim, Denise Benoît, Jean-Jacques Delbo, Pierre Labry, Madeleine Sologne, Yves Vincent, Louis Salou, Margo
Pierre Chenal

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken