Der Fussgänger

 BRD/CH 1973
Drama 
film.at poster

Deutschland in den 1970er-Jahren, die Kriegs- und Nazivergangenheit wirft lange Schatten. Der westdeutsche Großindustrielle Heinz Alfred Giese (Gustav Rudolf Sellner) verschuldet einen Autounfall, bei dem sein ältester Sohn den Tod findet. Er verliert seinen Führerschein und wird Fußgänger. Eine Zeitung bringt ans Licht, dass Giese im Zweiten Weltkrieg, als Offizier der deutschen Wehrmacht, bei der Liquidation eines Dorfes in Griechenland mitgewirkt hat. Das hat Ausschreitungen in Gieses Fabrik zur Folge.

In Schells Film fließen reales Geschehen, Erinnerungen, Selbstgespräche und Phantasie ineinander, Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen. Letztlich bleibt alles in der Schwebe und ungeklärt. Traum siegt über Wirklichkeit. (Bernhard Seiter)

Details

Maximilian Schell, Gustav Rudolf Sellner, Elisabeth Bergner, Peggy Ashcroft, u.a.
Maximilian Schell

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken