Der Graf von Monte Christo (1961)

Le Comte de Monte Cristo

1961

LiteraturverfilmungKostümfilm

Ausgerechnet am Tage seiner Verlobung mit der schönen Mercédès wird Edmond Dantès verhaftet, später als angeblicher bonapartistischer Verschwörer verurteilt und in das Insel-Gefängnis Chateau d'If gebracht.

Min.149

Der junge Maat Edmond Dantès (Louis Jourdan) ahnt nicht, was ihm bevorsteht, als er das französische Handelsschiff "Pharao" im Jahre 1814 sicher in seinen Heimathafen Marseille zurückbringt, nachdem der Kapitän zuvor als Anhänger Napoleons in Elba von Bord gegangen war.

Ausgerechnet am Tage seiner Verlobung mit der schönen Mercédès (Yvonne Furneaux) wird er verhaftet, später als angeblicher bonapartistischer Verschwörer verurteilt und in das Insel-Gefängnis Chateau d'If gebracht. Dantès ist damit Opfer einer Intrige von drei Männern geworden: Sein falscher Freund Caderousse (Pierre Mondy) hat sich mit dem ehrgeizigen Richter Villefort (), der etwas zu verbergen hat, und dem jungen Offizier Fernand de Morcerf (Jean-Claude Michebpzusammengetan. Morcerf begehrt Mercédès für sich. Die unglückliche junge Frau heiratet Morcerf, als seine Feinde fälschlich verbreiten, dass Dantès bei einem Fluchtversuch ums Leben gekommen sei.

In Wirklichkeit wird er 17 Jahre in einem einsamen Verlies im Chateau d'If gefangen gehalten, bis ihm nach dem Tod seines Zellennachbarn die Flucht aus dem Kerker gelingt. Mario, ein armer Fischer, zieht Dantès aus dem Meer. Gemeinsam bergen sie einige Zeit später einen kostbaren Schatz, dessen Versteck der Zellennachbar Dantès verraten hatte, bevor er starb. Der ehemalige Häftling ist jetzt so reich, dass er sich einen Titel kaufen und ein hochherrschaftliches Leben führen kann. Vor allem aber will er sich an den Männern rächen, die ihm so viele Jahre seines Lebens gestohlen haben und die Frau, die er liebt. Als Graf von Monte Christo tritt er ihnen in Paris, wo sie Karriere gemacht haben, zunächst unerkannt entgegen ...

IMDb: 6.6

  • Schauspieler:Louis Jourdan, Yvonne Furneaux, Pierre Mondy, Franco Silva, Bernard Dhéran, Claudine Coster

  • Regie:Claude Autant-Lara

  • Autor:Jean Halain, nach dem Roman von Alexandre Dumas d.Ä.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.