Der Preis der Macht

 USA 1990

True Colors

Drama 111 min.
6.30
film.at poster

Die Freundschaft zwischen einem Sohn aus gutem Hause und einem "Emporkömmling" zerbricht am Ehrgeiz und der Machtbessesenheit von letzterem.

Der Arbeitersohn Peter Burton (John Cusack) und der aus der gehobenen Mittelschicht stammende Tim Garrity (James Spader) lernen sich als Jurastudenten kennen und werden Freunde, trotz aller persönlichen Gegensätze:

Peter ist extrem ehrgeizig und karriereorientiert, während sich Tim für mehr soziale Gerechtigkeit einsetzen will. Noch während des Studiums schwört Peter seinem Freund, dass er binnen zehn Jahren im amerikanischen Kongress sitzen wird. Nach dem Examen arbeitet Peter im Beraterstab von Senator Stiles, dessen hübsche Tochter Diana mit Tim liiert ist. Diana lässt sich von Peters Härte und Kompromisslosigkeit beeindrucken und gibt dem bescheidenen, sanften Tim bald den Laufpass.

Durch seine Hochzeit mit Diana steigt Peters Einfluss, und er nutzt seine Macht rücksichtslos aus. Schließlich erpresst er Senator Stiles, seinen Wahlkampf für den Kongress massiv zu unterstützen. Als sogar Tim seine Unterstützung zusagt, wähnt sich Peter schon am Ziel. Er ahnt nicht, dass Tim ihm eine raffinierte Falle stellen will...

Mit "Der Preis der Macht" inszenierte Herbert Ross einen ungewöhnlich packenden Politthriller und einen brillanten filmischen Kommentar zu den 80er-Jahren in Amerika. (BR)

Details

John Cusack, James Spader, Imogen Stubbs, Mandy Patinkin, Richard Widmark, Philip Bosco, u.a.
Herbert Ross
Kevin Wade

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken