Der Spion, der aus der Kälte kam

 GB 1965

The Spy Who Came in from the Cold

Drama, Thriller 112 min.
7.70
Der Spion, der aus der Kälte kam

Der Agententhriller um einen britischen Spion, der in den Interessenkonflikt der politischen Machtblöcke von Ost und West gerät, erzählt eine Geschichte von Verrat und falscher Loyalität. Mit Stars wie Richard Burton und Oskar Werner

Alec Leamas (Richard Burton) ist Leiter der West-Berliner Abteilung des britischen Geheimdienstes. Er soll Hans-Dieter Mundt (Peter van Eyck), den Chef der Ost-Berliner Gegenspionage, außer Gefecht setzen. Aus diesem Grund wird ein raffinierter Plan ausgearbeitet: Leamas wird scheinbar entlassen und spielt nach außen den zutiefst verbitterten Alkoholiker, der nach seiner Entfernung aus dem Geheimdienst ein armseliges Leben mit einem unbedeutenden Bürojob fristet. Er beginnt eine Liebesaffäre mit seiner Arbeitskollegin Nancy (Claire Bloom), einer orthodoxen Kommunistin. Und der Plan scheint aufzugehen. Die Gegenseite wird auf Leamas aufmerksam und wirbt ihn für ihre Zwecke an. Damit beginnt ein vertracktes Spiel um Verrat, Doppel-Agenten und falsche Loyalität, in dessen Verlauf Leamas realisieren muss, dass er von seinen Vorgesetzten benutzt wurde, um Mundt, der eigentlich für die Briten arbeitet, zu schützen. Gemeinsam mit Nancy, die als Zeugin nach Ost-Berlin gelockt wurde, beschließt Leamas, dem Geheimdienst ein für alle Mal abzuschwören und mit Nancy ein neues Leben anzufangen. Doch die Gewalt des Kalten Krieges holt die beiden Liebenden ein.

(Text: ARTE)

Details

Richard Burton, Claire Bloom, Oskar Werner, Sam Wanamaker, George Voskovec, Peter van Eyck, u.a.
Martin Ritts
John Le Carré

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken