Der Tiger und der Schnee

 I 2005

La tigre e la neve

Tragikomödie, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 31.03.2006 114 min.
7.20
film.at poster

Roberto Benignis neues Meisterwerk: Eine ergreifende Phantasie über die Kraft der Liebe in Zeiten eines unsinnigen Krieges.

Italien 2003: Der Beginn des Irak Krieges steht unmittelbar bevor. Alle Welt spricht darüber, aber Attilio de Giovanni (Roberto Benigni), ein kleiner römischer Dichter, hat nur seine von ihm angebetete Vittoria (Nicoletta Braschi) im Kopf. Jede Nacht träumt er von einer romantischen Hochzeit mir ihr.
Unglücklicherweise erwidert sie seine Zuneigung nicht, ganz im Gegenteil, sie versucht ihn abzuwimmeln, hält ihn für zudringlich.
Vittoria arbeitet gerade an einer Biographie über den bedeutenden irakischen Dichter Fuad (Jean Reno). Sie reist mit ihm zusammen in den Irak und wird dort bei einem Bombenanschlag schwer verletzt, sie liegt im Sterben. Als Attilio davon erfährt, setzt er Himmel und Hölle in Bewegung, um in den Irak zu kommen.

Vittoria hat nur noch eine geringe Überlebenschance und Attilio versucht alles, um ihr Leben zu retten, auch wenn er dabei selbst in Lebensgefahr gerät...

Details

Roberto Benigni, Jean Reno, Nicoletta Braschi, Tom Waits u.a.
Roberto Benigni
Nicola Piovani, Tom Waits, Kathleen Brennan
Fabio Cianchetti
Roberto Benigni, Vincenzo Cerami
Concorde

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • StD i.R.
    Der Tiger und der Schnee

    Ein netter Film, auf den man sich einlassen muss ohne mit dem moralinsauren Skalpell des Verstandes alles logisch zu sezieren. Natürlich gibt es Knacks und Lacks im Plot, die von Charme und Liebenswürdigkeit – manche nennen es Oberflächlichkeit – überdeckt werden
    Und damit das ganze am Ende nicht im zuckersüßen Schmalz des Happyends versinkt, gibt es ja noch den tollen Song mit der Superstimme von Tom Waits, der von Beginn an immer wieder wirkungsvoll eingesetzt wird.
    Es stört auch echte Benigni Fans nicht, dass er sich selbst kolportiert, wenn immer wieder Kleidungsstücke vertauscht werden oder kleine magische Wunder passieren, die nicht von dieser Welt sind.


  • ein genialer film!....roberto benigni hats echt drauf, spielt einfach seine rolle super!...überhaupt tolle besetzung...witzig, frisch, tiefsinnig....total empfehlenswert!