Der vierte Engel

 Kanada/GB 2001

The Fourth Angel

Drama, Thriller 97 min.
5.40
film.at poster

Charakterdarsteller Jeremy Irons als Rache suchender Familienvater

Was als ausgelassener Familienurlaub geplant war, endet für den renommierten britischen Journalisten Jack Elgin (Jeremy Irons) und seine Familie in Tod und Trauer: Bei einer Flugzeugentführung werden Elgins Frau und seine Tochter von serbischen Terroristen erschossen. Als die gefassten Entführer wenig später ohne ersichtlichen Grund freikommen, beginnt der verbitterte Elgin, auf eigene Faust zu recherchieren. Die Spur führt ihn nach London, wo einige der Männer untergetaucht sind. Beim Einbruch in ein geheimes Waffenlager serbischer Separatisten wird Elgin überrascht. In einer Schießerei tötet er die Männer - in Notwehr zwar, doch nach dem ersten Schock über seine Tat spürt Elgin, welche Befriedigung ihm das Töten verschafft.

Angestachelt von dieser Erfahrung, verwandelt sich seine stille Trauer in das Bedürfnis nach grausamer Rache an den Mördern seiner Familie. Fortan setzt er alles daran, die übrigen Täter ausfindig zu machen - und sie zu richten.

Details

Jeremy Irons, Forest Whitaker, Jason Priestley, Charlotte Rampling, u.a.
John Irvin

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Rache ist süß
    Dieser unheimlich spannende und außergewöhnliche Thriller stammt vom Multitalent John Irving. Das außergewöhnliche ist der Plot, denn hier bringt ein Familievater (Jeremy Irons) aus Rache eine Bande von Terroristen um, die ein Flugzeug gekapert hatten, wobei seine Frau und seine Kinder umkamen. Durch diese Mordserie bringt er erst die Polizei und den CIA (Forest Whitaker) auf die Spur der Mörder seiner Familie. Und als alles schon in trockenen Tüchern zu sein scheint, kommt der echte Irving erst zur Vorschein, denn jetzt legt er erst einmal richtig los: natürlich steckt da noch eine politische Schweinerei dahinter. Mit vielen pyrotechnischen Effekten, fliegt dem Zuschauer visuell einiges um die Ohren. Für Spannung ist also auf Dauer gesorgt, während die ungewöhnliche Handlung sich in atemberaubendem Tempo entwickelt. Ungewöhnlich ist, dass ein Cop Verständnis für die Morde des Familienvaters hat.