Der Weg nach Mekka - Die Reise des Muhammad Asad

 Österreich 2008
Dokumentation 17.09.2009 92 min.
Der Weg nach Mekka - Die Reise des Muhammad Asad

Der Dokumentarfilm nimmt die halb verwehten Spuren eines österreichischen Juden auf, der zum Islam konvertierte und zu einem der bedeutendsten Muslime des 20. Jahrhunderts wurde.

Leopold Weiß alias Muhammad Asad (2. Juli 1900, Lemberg - 20. Februar 1992, Mijas, Spanien) war ein Jude aus Lemberg, der zum Islam konvertierte und zu einem der bedeutendsten muslimischen Denker des 20. Jahrhunderts wurde. Ein vergessener Abenteurer und Diplomat, der als Autor und Koranübersetzer das moderne theologische Denken im Islam beeinflusste und zu einem bedeutenden Wegbereiter für einen Dialog zwischen Islam und dem Westen wurde. Sein Hauptwerk ist seine kommentierte englische Koranübersetzung, für die er ursprünglich zwei Jahre Arbeit veranschlagt hatte, sich dann aber über 17 Jahre lang hinstreckte. Sie trägt die Widmung "to people who think" und wird allgemein als eine der besten Koranübersetzungen angesehen. Der Weg nach Mekka folgt dem Lebensweg des Muhammad Asad, von den Randgebieten der Donaumonarchie bis nach Israel, Palästina, Saudi-Arabien, Pakistan und New York. Der Film zeigt die Orte, an welchen er sich einst aufgehalten hat. Auf den Stationen der Reise werden die Überlegungen Asads heutigen Problemen zwischen Orient und Okzident gegenübergestellt.

(Text: Jüdisches Filmfestival Wien 2008)

Details

Georg Misch
Jim Howard
Joerg Burger
Georg Misch, Miriam Ali de Unzaga
Poool-Film

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • meine reise
    interessant,
    ich habe eine reise geplant, mit einem ähnlichem ablauf, übertritt in den
    islam bei betreten von islamischem boden. wien-mekka! geplante route,
    per pedes, ist vorgeplant, beginn der reise noch nicht.
    jetzt!!!
    bin ich auf diesen dok.film via eines zeitungsartikels (sueddeutsche ?) gestossen,somit hier auf dieser seite.
    werde diesen film bei nächster gelegenheit geniessen.

    stamp@stampartwork.com
    www.stampartwork.com