Die Biene Maja und ihre Abenteuer

D, 1925

LiteraturverfilmungDokumentation

Dokumentarfilm über die Welt der Insekten nach dem Buch von Waldemar Bonsels (1912).

Min.75

Die Honigbiene Maja beschließt kurz nach ihrer Geburt, auf eigene Faust Wald und Wiese zu erkunden und gerät in manches Abenteuer: dem gestrauchelten Mistkäfer Kurt hilft sie wieder auf die Beine, trifft auf Eulen, Schlangen und Kaninchen, macht unliebsame Bekanntschaft mit Libellen und gerät ins Netz der Kreuzspinne Thekla, aus dem sie vom dankbaren Kurt gerettet wird. Nachts trifft sie auf einige Elfen, die ihr den Menschen zeigen.

Maja gerät schließlich in die Gefangenschaft der Hornissen, die sie aus ihrem Verlies heraus belauschen kann: ein Angriff auf den Bienenstock ist geplant. Maja gelingt die Flucht und warnt ihr Bienenvolk, das sich mutig auf die angreifenden Hornissen stürzt.

Der Film besticht vor allem durch seine Naturaufnahmen und die photographische Leistung, Insekten aus nächster Nähe zu zeigen und mit kunstvoller Beleuchtung auch Insekten wie Schauspieler erscheinen zu lassen.

IMDb: 7.1

  • Schauspieler:Bienen, Hornissen, Mist-, Rosen- und Nashornkäfer, Heuschrecken, Ameisen, Schlangen

  • Regie:Wolfram Junghans

  • Kamera:Adolf Otto Weitzenberg

  • Autor:Curt Thomalla

  • Musik:Florian C. Reithner

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.