Die Braut vom Daalenhof

 Norwegen 1926

Glomdalsbruden

Drama, Romanze 75 min.
6.80
film.at poster

"Ein Intermezzo, eine kleine Volkserzählung", nennt Carl Th. Dreyer diesen leichten, von Sonnenlicht durchfluteten Film, in dem Einstellungen von fließendem Wasser und flirrendem Laub mit dem erdhaften Thema unschuldiger Sexualität korrespondieren. Glomdalsbruden wurde 1926 während weniger norwegischer Sommertage unter improvisatorischen Umständen gedreht. Wie zumeist arbeitete Dreyer auch hier mit Laien als Schauspielern. "Akteure müssen nach ihrer geistigen Ähnlichkeit mit den Charakteren, die sie spielen sollen, ausgesucht werden - sodass man die Seele eines Menschen in seinem Gesicht erkennen kann." (H.T. - Filmmuseum)

Details

Einar Sissener, Stub Wiberg, Tove Tellback, Harald Stormoen, Afhild Stormoen, Rasmus Rasmussen
Carl Theodor Dreyer
Einar Olsen
Carl Theodor Dreyer nach dem Roman von Jacob Breda Bull

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken