Die Chefin von Liberia

Liberia, 2007

Dokumentation

Der Film begleitet Liberias erste Präsidentin während ihrer ersten 52 Wochen im Amt.

Min.52

Zum ersten Mal in der Geschichte Liberias wird im Januar 2006 mit Ellen Johnson Sirleaf eine Frau als Präsidentin vereidigt - als erste frei gewählte Staatschefin eines afrikanischen Landes. Der Film begleitet sie während ihrer ersten 52 Wochen im Amt und zeigt ihre Bemühungen, mit rechtsstaatlichen Mitteln Ordnung in das vom Bürgerkrieg zerrüttete Land und seinen korrupten Staatsapparat zu bringen.


Die Kamera folgt der Protagonistin und zeigt sie sowohl bei öffentlichen Auftritten als auch «hinter den Kulissen». Als Zuschauer/-in taucht man gleichsam ein in den Alltag der Präsidentin und nimmt unmittelbar teil an ihren Regierungsaufgaben, die zunächst einmal darin bestehen, eine Bestandsaufnahme der verschiedenen Probleme im Land, der «Altlasten» des Krieges, zu machen und den Dialog mit den Betroffenen zu pflegen. Dabei setzt sie konsequent auf Werte wie Ehrlichkeit und Transparenz und gibt so das Bild einer überzeugenden Politikerin, die sich souverän und unbeirrbar einsetzt für Frieden und Demokratie.

  • Regie:Daniel Junge, Siatta Scott Johnson

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.