Die Menschenliebe

 D 2014
Dokumentation 99 min.
film.at poster

"Ich will eine Frau!", brüllt der behinderte Onkel in Fellinis "Amarcord" von seinem Baum in die Welt hinaus. Das Echo dieses Schreis hallt laut in dieser Doku nach.

Noch immer haben Menschen mit Behinderung kaum die Möglichkeit, ihr Begehren selbstbestimmt zu leben. Jochen muss sich verzweifelt gegen seine Schwester wehren. Die konfisziert seine Pornos und negiert seine Gefühle. Sven sitzt im Rollstuhl und kann seine Bisexualität nur ausleben, wenn er dafür bezahlt.

Menschen mit Behinderung scheinen für Viele als ewige Kinder zu gelten, unschuldig und ohne sexuelle Bedürfnisse. Im Dokumentarfilm "Die Menschenliebe" hingegen plädiert der Filmmacher Maximilian Haslberger nicht nur für ein selbstbestimmtes Ausleben von Sexualität, sondern begleitet die beiden Männer auch auf der Suche nach Liebe.

Details

Maximilian Haslberger
Maximilian Haslberger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken