Die Syrische Braut

 Israel/F/D 2004

The Syrian Bride

Tragikomödie 19.08.2005 97 min.
7.50
film.at poster

Eran Riklis erzählt mit feinem Gespür für Komik und Ironie von einer bewegenden Reise in das Innenleben von Personen, die sich in Grenzbereichen bewegen...

Monas Hochzeitstag wird der bewegendste Tag ihres Lebens sein: sie lebt mit ihrer Familie in dem von Israel besetzten Teil der Golanhöhen und heiratet auf "die andere Seite der Grenze" nach Syrien. Der Bräutigam ist ein entfernter Verwandter, der syrische TV-Star Tallel. Sobald Mona jedoch nach Syrien eingereist ist, wird sie israelisches Territorium nicht mehr betreten können. Das heißt, sie muss sich an diesem Tag für immer von ihrer geliebten Familie verabschieden. Monas Hochzeit ist der Tag, an dem sich Lebenslinien kreuzen, unterschiedlichste Charaktere sich begegnen.

Details

Hiam Abbas, Makram J. Khoury, Clara Khoury, Ashraf Barhoum u.a.
Eran Riklis
Cyril Morin
Michael Wiesweg
Suha Araf, Eran Riklis
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Eheschließung an der Grenze
    Hier wird das Drama der Bewohner der Golan Höhen an einem Beispiel einer Hochzeit zwischen Vertretern beider Seiten ad absurdum geführt. Nachdem man die komplexen Familienverhältnisse und die Grenzsituation der Betroffenen verstanden hat, beginnt man nicht nur das ganze Ausmaß der Tragödie zu begreifen, sondern auch ihre menschenverachtende, administrative Sturheit, mit der jeder auf sein Recht pocht. Aber es gelingt dem Regisseur auch ironische Elemente einzubauen, die die Handlungsweise der Lächerlichkeit preisgeben. Ebenso finden sich subtile menschliche Beziehungen am Rande, die den Blick etwas weiten und zur Unterhaltung beitragen. Und dann gibt’s noch überraschenderweise eine ganz einfache Lösung, damit die Hochzeit doch stattfinden kann.


  • hat mir gut gefallen, vom anfang bis zum ende fesselnd durch die schön gezeichneten charaktere vor politischem hintergrund.

  • Re:ist einfach nicht gut gemacht
    EHH! Wenn Du bessere Film machen kannst, dann machst Du!! Der Film ist sehr real. Nur weil Du die Situation dort nicht checkst ist der Film nicht schlecht.