Die Ballade von Lucy Jordan

 Schweden/GB 1981

Montenegro, or Pigs and Pearls

Tragikomödie 93 min.
6.80
Die Ballade von Lucy Jordan

Eine mit leichter Hand inszenierte, originelle Variante zum Thema Selbstverwirklichung voll unkonventioneller Einfälle

Marilyn Jordan hat das Ehebett in Flammen gesetzt - mit einer Zigarette, doch die Symbolik beunruhigt selbst ihren ignoranten Gatten, der gegenüber einem Psychoanalytiker von irritierenden Vorgängen spricht. Längst schon hat das Paar in mittleren Jahren einander nichts mehr zu sagen und Martin Jordan ist taub für die sexuelle Frustration Marilyns. Als diese ihm auf eine Geschäftsreise folgen will, wird sie durch eine schikanöse Zollkontrolle am Abflug gehindert, und folgt der Einladung einer Gruppe von Exiljugoslawen, die ein illegales Nachtlokal betreiben. Angezogen von der »erdigen«, ungezwungenen Atmosphäre wird ihre Begierde schließlich befriedigt ... Heimkehrend weiß Marilyn, was sie zu tun hat, um sich der Familienbande zu entledigen ...

Eine mit leichter Hand inszenierte, originelle Variante zum Thema Selbstverwirklichung voll unkonventioneller Einfälle. (Text: Filmarchiv Austria)

Details

Erland Josephson, Susan Anspach, Per Oscarsson, Svetozar Cvetkovic, Bora Todorovic
Dusan Makavejev
Kornell Kovach, Marianne Faithfull, ABBA
Tomislav Pinter
Dusan Makavejev, Branko Vucicevic

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken