Die Beiden (aka. Mari und Juli)

 H 1977

Ök ketten

Drama 101 min.
6.80
film.at poster

Mari, verheiratet und zweifache Mutter, leitet ein Frauenwohnheim in der Provinz. Juli flieht mit ihrem Kind vor dem trunksüchtigen Ehemann ins Heim, kann sich aber nicht wirklich von ihm trennen.

Mari, verheiratet und zweifache Mutter, leitet ein Frauenwohnheim in der Provinz. Juli flieht mit ihrem Kind vor dem trunksüchtigen Ehemann ins Heim, kann sich aber nicht wirklich von ihm trennen. Mari spürt nun, dass auch sie nicht glücklich ist ...

"Seit meinem ersten Film bemühe ich mich konsequent, verschiedene Frauentypen zu zeigen, die selbständige Entscheidungen treffen können, die ausgeprägte Persönlichkeiten sind, die das Recht für sich beanspruchen, sich eine eigene Meinung zu bilden ...
In diesem Film zeige ich zwei Ehepaare, deren Leben zeitweilig parallel verläuft, sich aber auch kreuzt. Das eine Paar wird durch die Konvention zusammengehalten, das andere durch Emotionen. Trotzdem sind die beiden Frauen deutlich im Vordergrund des Films. Zwei Frauen, die völlig unterschiedlich sind, deren Verhältnis zueinander, ihre Freundschaft und gegenseitige Abhängigkeit aber der Grund sind, dass sie sich über ihr eigenes Leben Gedanken machen." (Márta Mészáros, Viennale 1978)

(Text: Filmarchiv)

Details

Marina Vlady, Lili Monori, Jan Nowicki, Zsuzsa Czinkóczi, Judit Meszléry, Magda Kohut, Miklós Tolnay
Márta Mészáros
József Balázs, Géza Bereményi

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken