Die Eisfalle: Die arktische Odyssee der Tegetthoff

 A 1994
Dokumentation 90 min.
film.at poster

Im Jahr 1872 machte sich die österreichische Polarexpedition unter dem Kommando von Kapitän Carl Weyprecht und Expeditionsleiter Julius von Payer auf den Weg ins Nordpolarmeer. Es war die letzte große Landentdeckung der Erde. Die "Admiral Tegetthoff" war zu dieser Zeit das modernste Expeditionsschiff, auf dem die gesamte Mannschaft, 24 Seeleute aus der österreichischen Monarchie fast drei Jahre im Eismeer eingeschlossen war. Sie trieben, im Eis gefangen, nach Norden, weiter als je ein Mensch gekommen war und stießen dabei auf einen Archipel, den sie "Franz-Joseph-Land" nannten. Die Entscheidung des Kapitäns, das Schiff zu verlassen und zu Fuß den Marsch über das Packeis nach Sibirien zu wagen, führte zu einer der spektakulärsten Mannschaftsleistungen der internationalen Polargeschichte. Über drei Monate waren die Männer unterwegs, bis sie vor der sibirischen Küste von Fischern gerettet wurden.

Details

Helmut Voitl, Elisabeth Guggenberger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken