Die Geschichte vom Onkel Willy aus Golzow

 Deutschland 1995
Dokumentation 145 min.
film.at poster

Die zweite Einzelbiografie und nachträgliche Entdeckung eines der Schüler aus der Klasse der "Kinder von Golzow", dem in LEBENSLÄUFE noch keine Porträtskizze gewidmet war.

Für seinen jüngsten Sohn blieb der schöne Willy mit den schwarzen Locken lange der »Onkel Willy«. Inmitten einer Welt der Beständigkeit führte ausgerechnet dieser Golzower ein unruhiges, rastloses Leben. Und dann gerät auch er in den Strudel der Wende. Die zweite Einzelbiografie und nachträgliche Entdeckung eines der Schüler aus der Klasse, dem in LEBENSLÄUFE noch keine Porträtskizze gewidmet war. Was der Klassenkleinste aus sich zu machen verstand. Warum der Landmaschinenschlosser und Vater zweier Söhne aus erster Ehe von seinem dritten Sohn Onkel genannt wird ... Aus einer Dokumentation über den Alltag in der DDR ist unversehens eine Dokumentation über die Schwierigkeiten des Vereinigungsprozesses geworden, individuell erzählt, unterschiedlich erlebt, doch letztendlich verallgemeinerbar. Und so beweist auch DIE GESCHICHTE VOM ONKEL WILLY AUS GOLZOW, dass nichts so aufregend ist wie das Leben selbst. (rf) (Filmarchiv Austria)

Details

Barbara Junge, Winfried Junge
Harald Klix, Hans-Eberhard Leupold, Hans Dumke
Barbara Junge, Winfried Junge

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken