Die letzte Metro

Le dernier métro

F, 1980

FilmDrama

Eine Schauspielerin versteckt ihren jüdischen Ehemann im Keller des Theaters vor den Nazischergen und übernimmt offiziell die Leitung des Theaters.

Min.125

Paris 1942, unter der deutschen Okkupation. Das Theater "Montmartre" wird von der Schauspielerin Marion Steiner (Catherine Deneuve) geleitet, der Frau des jüdischen Direktors Lucas Steiner (Heinz Bennent), der das Land angeblich verlassen hat, sich in Wirklichkeit aber im Keller des Theatergebäudes vor den Nazis versteckt.
Mit seiner Hilfe bringt sie ein neues Stück heraus, in dem der gerade neu engagierte junge Bernard (Gérard Depardieu) an ihrer Seite eine Hauptrolle spielt.

Während Marion sich mit antisemitischen Journalisten, der faschistischen Zensur und einem Kollaborateur in der Truppe herumschlagen muss, erlebt ihr Mann im Keller über die Lüftungsschächte die Ereignisse im Theater akustisch mit. Als er auf diese Weise auch erfährt, dass seine Frau sich in ihren jungen Kollegen verliebt hat, wird die ohnehin angespannte Situation für alle Beteiligten noch komplizierter...

Francois Truffaut legt den Schwerpunkt auf die Dynamik der Beziehungen innerhalb der Theatertruppe. Er variiert dei Dreieckskonstellation "Ehemann-Frau-Liebhaber" und stellt dabei eindeutig die Frau in den Mittelpunkt.

IMDb: 7.4

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Die letzte Metro finden.

  • Schauspieler:Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, Heinz Bennent, Jean Poiret

  • Regie:François Truffaut

  • Kamera:Néstor Almendros

  • Autor:Jean-Claude Grumberg, Suzanne Schiffmann, François Truffaut

  • Musik:Georges Delure

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.