Die Novizin

 D 2002
Drama 89 min.
film.at poster

Für Monas Zukunft scheinen die Weichen gestellt: Die 23-jährige Jurastudentin jobbt in der Anwaltskanzlei ihres Freundes Marco und soll eines Tages in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Doch als Mona aus beruflichen Gründen dieBenediktinerinnenabtei Kloster Engelbach besucht, ist sie von der Atmosphäre in den alten Gemäuern so fasziniert und dem attraktiven Pfarrer Martin so beeindruckt, dass sie beschließt, ein paar Tage dort zu verbringen. Nach ihrer Rückkehr lehnt sie Marcos Heiratsantrag ab und beendet ihr Studium. Als Mona merkt, dass sie bei ihrer Familie mit wenig Verständnis rechnen kann, kehrt sie ins Kloster zurück und beginnt ein sechsmonatiges Postulat in dem Orden. Doch es kommt immer wieder zu Spannungen zwischen ihr und den Ordensschwestern, denn Eifersucht und Neid sind auch im Kloster verbreitet. Nur Anna-Marie, die zweite Postulantin, die kurz vor ihrem Eintritt ins Noviziat steht, kann Mona für das Ordensleben begeistern. Als Anna-Marie unerwartet alles hinwirft, beginnt Mona ebenfalls, an ihrem Weg zu zweifeln. Verwirrt sucht sie Rat bei Pfarrer Martin - doch dort macht sie eine Entdeckung, die sie noch tiefer in Verzweiflung stürzt.

Details

Kathrin Kühnel, Barbara Focke, Maren Gingeleit, Stephan Kampwirth, Teresa Harder, u.a.
Anno Saul
Akiko Hitomi

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Angucken!
    Hab den Film durch Zufall gesehen - sehr gute Darsteller, sehr glaubwürdige Geschichte. Gerade weil nicht andauernd gesagt und gezeigt wird, wie toll doch das Leben im Kloster und der Glaube an Gott ist, gerade weil Mona immer wieder grübelt (selbst am Ende des Films noch), fühlt man umso mehr mit und macht sich seine Gedanken. Aufrüttelnd. Angucken!