Die Weber von Turin

 Italien 1963

I compagni

Drama 128 min.
8.20
film.at poster

Nach dem x-ten Unfall, der katastrophalen Werksbedingungen geschuldet ist, beginnen sich die Arbeiter einer Fabrik zu organisieren.

Turin, Ende des 19. Jahrhunderts: Nach dem x-ten Unfall, der katastrophalen Werksbedingungen geschuldet ist, beginnen sich die Arbeiter zu organisieren - in Richtung Streik. Ein polizeilich gesuchter Gewerkschaftskämpfer, Sinigaglia (Marcello Mastroianni), versucht zu helfen. Bald wird auf blutige Weise klar, dass ihr Kampf nur ein erster Schritt sein kann.

So wie "La grande guerra "besticht auch I compagni durch die Genauigkeit der historischen Rekonstruktion: die Fabrikhallen, in denen hunderte von mechanischen Webstühlen für infernalischen Lärm sorgen, draußen der Schlamm auf den Straßen, die feuchte Armut der Arbeiterbehausungen, die fette Arroganz der Besitzbürger. Zu lachen gibt's vergleichsweise wenig - es scheint, als hätte Mario Monicelli im Mantel der Commedia all'italiana das sozrealistische Epos gedreht, dass ihn die Industrie anders nie hätten machen ­lassen. Ein Hoch auf die kinematografische Subversion! (O.M.) (filmmuseum)

Details

Marcello Mastroianni, Renato Salvatori, Gabriella Giorgelli, Annie Girardot, u.a.
Mario Monicelli
Mario Monicelli, Agenore Incrocci, Furio Scarpelli

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken