Die zwei Gesichter einer Frau

 Italien 1981

Fantasma d'amore

Drama, Romanze 96 min.
6.70
film.at poster

Ein Mann meint, in einer alten, verhärmten Frau seine frühere Jugendliebe zu erkennen. Ein Film über das Bewahren des Vergänglichen, vor allem der Liebe.

Ein Mann meint, in einer alten, verhärmten Frau seine frühere Jugendliebe zu erkennen. Ein Film über das Bewahren des Vergänglichen, vor allem der Liebe. Sensibel, in schönen Bildern inszeniert und meisterhaft gespielt.

Der poetische Originaltitel lautet: Das Phantom der Liebe. Ein Mann ist darin auf der Suche nach der verlorenen Zeit, muss sich dabei von einem Geisterwesen fragen lassen, ob die Zeit überhaupt existiere, als kaum merklicher Ablauf, der uns älter werden lässt, obwohl wir innerlich dieselben zu bleiben meinen.
Über die Dreharbeiten erzählt der Regisseur Dino Risi: »Marilyn Monroe, Jean Seberg, Romy Schneider. Drei Frauen, drei Schauspielerinnen, drei beinahe identische Geschichten ¿ Eines Tages sagte mir Romy Schneider: ¿Die Schönheit und die Jugend sind Geschenke, die wir zurückerstatten müssen.¿ Ich habe einen Film mit ihr gemacht, einen der letzten, DIE ZWEI GESICHTER EINER FRAU. Es ist die Geschichte einer toten Frau, die um der Liebe willen zu einem Mann ins Leben zurückkehrt ¿ Eines Tages wollte ich von ihr [Schneider] wissen: ¿Hast Du keine Angst vor dem Tod?¿ ¿ ¿Aber ich bin doch schon tot¿, antwortete sie mir lachend.« (Filmarchiv Austria)

Details

Romy Schneider, Marcello Mastroianni, Eva-Maria Meineke, Wolfgang Preiß, Victoria Zinny.
Dino Risi
Mino Milani, Dino Risi

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken