Dreamwork China

 China 2011
Dokumentation 56 min.
film.at poster

In einem Fotostudio der Vororte von Szenzent, genau vor einer Foxconn Fabrik, machen junge ArbeiterInnen Fotos von sich vor traumhaften Hintergründen. Vor der Kamera sprechen sie über ihre Leben, Hoffnungen, Kämpfe und Träume.

Im Pearl River Delta, der Stadt Donguggan, im Herzen der sogenannten "Weltfabrik", hält Jiang Hongzhen spezielle Trainings für ArbeiterInnen. Sie ist Aktivistin einer NGO, die für ArbeiterInnenrechte und deren Bewusstsein wirbt. In einer kleinen Fabrik versucht Jiang die ArbeiterInnen zum Denken über ihre Leben anzuregen, ihre Zukunft zu organisieren, das Bewusstsein über sie selbst zu erhöhen.

Zurück zu den Vororten von Shenzhen, in der Longhua Region. Wu Tinshan ist 21 Jahre alt und hatte schon viele Jobs. Er arbeitet fast immer ohne Vertrag, ohne Rechte, niedrigen Löhnen und vielen Überstunden jeden Tag. Er hat nie von Gewerkschaften gehört. In einer Diskothek erzählt er seine Geschichte und seinen Traum Breakdancer zu werden, wie jene, die er zu Neujahr im Fernsehen gesehen hat.

In der Longang Region, hat Chen Weipeng eine andere Geschichte zu erzählen, eine von Kampf und Bewusstsein. Als er 18 Jahre alt war, hat eine Verletzung seine Träume zu Nichte gemacht. Aus dem Krankenhaus entlassen, kannte er einige NGOs, die ArbeiterInnen bei ihren Rechten unterstützen. Seitdem bildet er andere ArbeiterInnen aus, wie sie Entschädigungszahlungen nach einem Arbeitsunfall erhalten können und träumt von einer besseren Gesellschaft, in der Arbeitsrechte und Würde respektiert werden.

Guanlan Region: Ren Mancang ist 30 Jahre alt und wird als "Unruhestifter" gesehen. Während seines gesamten Lebens hatte er über 100 Jobs. Er studierte das chinesische Arbeitsrecht und jedes Mal, wenn seine Arbeitsbedingungen diese Rechte brechen, verklagt er seine ArbeitgeberInnen und versucht Entschädigung zu bekommen. Dies ist sein Weg über die Runden zu kommen.

Details

Tommaso Facchin, Ivan Franceschini

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken