Dumm und Dümmerer

 USA 2003

Dumb and Dumberer: When Harry met Lloyd

Komödie 03.10.2003 ab 10 85 min.
3.40
Dumm und Dümmerer

Nach fast zehn Jahren ein neuer Film mit dem Hirni-Duo Harry und Loyd, der zeitlich vor dem ersten angesiedelt ist - das Prequel für alle Loser, die auch mal auf jemanden herabsehen möchten.

Wieder erleben die beiden sympathischen Flachhirne Harry (Derek Richardson) und Lloyd (Eric Christian Olsen) ein Abenteuer von wahrlich idiotischen Ausmaßen:

Alles beginnt 1986 an der Providence Highschool, als die beiden Holzköpfe buchstäblich zusammenstoßen. Der korrupte Direktor Collins (Eugene Levy) plant, die beiden als Schüler einer getürkten "Förderklasse" aufzunehmen, um so eine riesige Summe für Studienbeihilfe einkassieren zu können. Durch ihre beispiellose Blödheit wachsen Harry und Lloyd bei der Thanksgiving-Parade der Schule aber über sich selbst hinaus und bekommen so die Chance, das Blatt zu wenden.

Fazit: wem schon "Dumm und Dümmer" eine Spur zu dümmlich war, sollte sich von diesem Streifen tunlichst fernhalten...

Details

Eric Christian Olsen, Derek Richardson, Rachel Nichols, Cheri Oteri, Luis Guzmán, Eugene Levy, Mimi Rogers, u.a.
Troy Miller
Eban Schletter
Anthony B. Richmond
Robert Brener, Troy Miller
Warner Bros.
ab 10

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Der Film ist einfach danebengegangen - Teil 2
    Dann noch ein bisschen Fäkalhumor, in Form von einer ¿ das seht euch selber an. Die 2 Schauspieler spielen so blöd, und so übertrieben das ich am liebsten aus dem Kino gelaufen wäre, meine Freundin war nicht mal mit der Totenkopfbullenpeitsche zu überreden sich den Film anzusehen, sie las lieber ein Buch über Alfred Frankenstein, dem Erfinder der Alfa Romeo Theorie, über Lichtgeschwindigkeit im Schwerkraftmodus, aber ich hatte dafür Ihren Neffen mit, der 16 war, und der aus dem Kino laufen wollte, und ich habe ihn aber überredet zu bleiben, und er hat die ganze Zeit geschlafen, um mich nicht beim Lachen zu stören.
    Nun ich habe 2 x gelacht, ganz kurz, aber das war wohl weil ich mich beim Popcorn verschluckt hatte.

    Die ganze Handlung ist einfach nur dumm, die 2 Jungs spielen in dem Prequel so was von blöde, das es einfach ne Scheißehre ist, in Hinblick auf das Original Dumm und Dümmer, das wohl der lustigste oder fast lustigste Film aller Zeiten ist. Die Einfälle waren nicht lustig, sie waren blöd, das ganze Gerede und übertriebene Geplappere war einfach unsinnig, einige Sachen waren nett, die Musik war teeniehaft übertrieben, rockig und nett, die mitspielenden Leute in dem Club waren unterbelichtete Typen die übertrieben Geisteskrankheit suggerierten.

    Der Film dauert 83 sinnlose Minuten, es ist einfach eine Geldverschwendung sich den Film anzusehen.
    Spannend war er nicht, unterbelichtet war dauernd übertrieben, einige Mädels in dem Film waren echt hübsch anzusehen, und 1 x hörte man das Lied ¿ The Eye of the Tiger, das war gut und kurz, der Rest war zum vergessen.

    Eigentlich ein Film für Leute die surrealen abartigen dämlichen Proletenhumor haben und über Filme wie
    Ey Mann wo ist dein Auto lachen.

    35 von 100

  • Wie kann man so einen Mist nur drehen
    Dumm und Dümmerer



    Bei dem Film stellte ich mir vor, was wäre wenn unser Bundeskanzler die Hauptrolle in dem Film spielt, als LLOYD CHRISTMAS, in dem Prequel der Sohn des Schul Hausmeisters, dessen Vater den unterbelichteten schwachsinnigen Sohn eine Frisur wie eine Kloschüssel verpasst hat, und der Freund von ihm, dargestellt im Film von HARRY DUNNE, der in der Version von ¿ Dumm und Dümmer ¿, gespielt wird von Jeff Daniels, und in echt wäre er dann der Bundespräsident. Dann hätten wir ein Schlaraffenland, das wäre wirklich was wunderbares, denn dann würde es keine Gesetze mehr geben, und jeder könnte machen was er will.
    Dann gäbe es ein bisschen Anarchie. Nein im Ernst, den Film kann man nicht ernst betrachten.

    Der Untertitel des englischen Originaltitels lautet ¿ When Harry meets Lloyd ¿ So ne Art Verarschung auf
    ¿ Harry und Sally ¿ Waren schon Filme wie ¿ Ey Mann, wo ist mein Auto ? ¿ im Kino, und hat alles durchbrochen was noch normal war, der Film übertrifft es an Blödheit.

    Mrs. DUNNE ( Mimi Rogers ) die Mutter von HARRY, dessen imaginärer Freund Captain Rob im Brunnen lebt, der dann dauernd die Feuerwehr rief, um ihn zu befreien, schickt Ihren Sohn am 1. Schultag zu seinem 18. Geburtstag auf die Schule, aber auch nur weil sie ihm eine Schatzkarte mitgab.

    Zur gleichen Zeit schickt der Vater von LLOYD seinen Sohn auf die Schule, der rausläuft und den Schulbus sucht, und gar nicht mehr weiß das er eh in der Schule ist. Und da laufen sich beide über den Weg, als HARRY von einem Rottweiler verfolgt wird, und läuft LLOYD in die Arme, der ihm daraufhin versehentlich in die Stirne beißt und seinen Vorderzahn in der Stirn von HARRY stecken lässt.

    So kamen beide zusammen, das passierte 1986 in der Provedence High School.

    Direktor COLLINS hat eine Freundin, Mrs. HELLER, beide planen 100.000 $ von der Schulkommission einzustreichen, und erfinden den Plan, eine Klasse für unterbelichtete Jungs und Mädchen zu schaffen, deren Lehrerin Mrs. HELLER, die Kids dann in einer Garage unterbringt, und Ihnen verspricht sie 1 Jahr lange zu unterrichten, und sie können machen was sie wollen. Das natürlich gefällt HARRY und LLOYD nur müssen sie noch 5 Leute finden. Sie finden TURK, der gerade einen Gipsverband hat und nicht ganz dicht ist, dann CARL der dauernd verkleidet als irgendein Tier für seinen Job herumläuft, dann CHING CHONG ne Austauschschülerin die keiner mag weil sie kein Englisch kann, sie ist aus Japan, dann MARGIE die dauernd schlechte Noten hat und aus der Cheerleaderklasse rausflog, dann TOBY, so ein richtiger Raufbold, der HARRY und LLOYD nachdem er sie mit dem Mistkübel herumgerollt hat, auf einen Fahnenmast gehängt hat, und LEWIS, ein Footballspieler der so schlecht spielt, das er aus der Klasse rausfliegt, und zu guter Letzt ist da noch die anknabberungswürdige TERRY, die für die Schülerzeitung recherchiert und dahinterkommt das der Direktor und seine Lehrerin, die seine Geliebte ist, irgendwas faules macht.

    HARRY und LLOYD sind über Ihren Auftrag irre froh, einfach nichts tun zu müssen und verwüsten die ganze Stadt. Z.B beim Eiseinkauf, LLOYD überredet Harry sein Eis schnell zu schlürfen, wobei ihm dieses dann den Rest seines Hirnes das noch ohne Elektrostöße funktioniert, einfriert, dafür friert seine Zunge ein, dann immer dieses ewige, Du bist, du bist, Stein Schere Papier, Spielsteine fressen, statt irgendwas anderes als Strafe beim Pokern mit Visitenkarten und Monopolypapiergeld, gemischt mit Tarotkarten.

    Dann noch ein bisschen Fäkalhumor, in Form von einer ¿ das seht euch selber an. Die 2 Schauspieler spielen so blöd, und so übertrieben das ich am liebsten aus dem Kino gelaufen wäre, meine Freundin war nicht mal mit der Totenkopfbullenpeitsche zu überreden sich den Film anzusehen, sie las lieber ein Buch über Alfred Frankenstein, dem Erfinder der Alfa Romeo Theorie, über Lichtgeschwindigkeit

  • eine absolute frechheit
    ich hab mich gewundert, warum der film nur in so wenigen kinos hergezeigt wird- jetzt weiß ich warum. einfach nur noch schlecht.