Eastern Plays

 BG/S 2009
Drama 89 min.
film.at poster

Der 15-jährige Georgi weiß mit seinem Leben nichts Vernünftiges anzufangen und gerät in die Neonazi-Szene von Sofia. Als er eines Nachts mit seinen Kumpanen eine türkische Familie brutal zusammenschlägt, eilt den Überfallenen ein zufälliger Zeuge zur Hilfe: Es ist Christo, genannt Itso, Georgis 38-jähriger Bruder, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Nun muss sich Georgi entscheiden und Position in seinem Leben beziehen. Und auch für Itso gilt es, Lebensentscheidungen zu überdenken. Der bulgarische Regisseur Kamen Kalev zeichnet jede seiner Figuren mit großer Glaubwürdigkeit. Doch im Zentrum seines Interesses steht nicht Georgi, sondern sein langjähriger Freund, der Schauspieler Christo Christov in der Rolle des Itso. Schließlich gab dieser auch den Anstoß für Eastern Plays und sollte doch, wie man erst im Nachspann erfährt, dessen Fertigstellung nicht mehr erleben: Christov verstarb kurz nach Ende der Dreharbeiten. Eastern Plays verbindet akute gesellschaftspolitische und soziale Probleme Sofias mit der Suche nach dem ganz persönlichen Erlöser in der Person von Itso. Aber Erlösung wovon? Vielleicht von der Unverstandenheit. Tatsächlich scheint Itsos Leben eine neue Richtung zu bekommen, als er der hübschen Türkin Isil näher kommt, deren Vater von der Gang seines Bruders verprügelt wurde. Isil ist sich sicher, dass es Menschen gibt, die einem die Wahrheit enthüllen könnten - sie sei einem solchen bereits begegnet. Doch rascher als geplant reist sie mit ihrer Familie wieder zurück in die Türkei, und Itsos Lethargie nimmt erneut ihren Lauf. (Pascal Averwerser)

(Text: Viennale 2009)

Details

Christo Christov (Itso), Ovanes Torosian (Georgi), Saadet Isil Aksoy (Isib| Nikolina Yancheva (Niki), Hatice Aslan (Isils Mutter), Erem Atabeyoglu (Isils Vater)
Kamen Kalev
Jean-Paul Wall
Julian Atanasov
Kamen Kalev

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken