Eigentlich wollte ich Förster werden - Bernd aus Golzow

 Deutschland 2002
Dokumentation 142 min.
film.at poster

In diesem Teil der Golzow-Reihe widmen sich die Regisseure dem Leben von Bernd Oestreich.

Großglockner, Juli 1991: Bernd Oestreich - der Arbeiter - auf Urlaub in Österreich. Schon als Schüler zog Bernd praktische Arbeit dem Büffeln fürs Abitur vor und bereut bis heute nicht, nach der 10. Klasse im Petrochemischen Kombinat Schwedt die Lehre begonnen zu haben. Heute arbeitet er dort als Meister; sein Arbeitgeber, umbenannt in PCK Raffinerie GmbH, bietet bislang relativ sichere Arbeitsplätze.

»Anders als bei vielen seiner Schulkameraden gab es in seiner Biografie keine gravierenden, schon gar keine existenziellen Brüche. Dieses ruhige Gleichmaß hätte einen stinklangweiligen Film ergeben können, doch das Gegenteil ist der Fall: Keine der 142 Filmminuten möchte man missen. Gerade das Abbild einer von jähen Wendungen freien "Normalität" schärft den Blick für psychologische Entwicklungen, spannende Momente des Anpassens und des Verweigerns. Wie Geister der Vergangenheit steigen Bilder hoch.« (Ralf Schenk) (Filmarchiv Austria)

Details

Barbara Junge, Winfried Junge
Harald Klix, Hans-Eberhard Leupold, Hans Dumke
Barbara Junge, Winfried Junge

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken