Ein Brief, der nie ankam

 Soviet Union 1960

Neotpravlennoe pis'mo

Drama, Romanze 97 min.
7.90
film.at poster

Vier Geologinnen und Geologen suchen in der sibirischen Weite nach kostbaren Steinen und wissenschaftlichen Einsichten - was sie finden, wird ihnen nicht helfen beim Kampf mit der zerstörerischen Gewaltigkeit der ­Natur. Zu sagen, Ein Brief, der nie ankam sei ein Expeditionsfilm, greift zu kurz. Michail Kalatozov und Sergej Urusevskij gingen hier den einen entscheidenden Schritt in ihrer ­gemeinsamen Entwicklung weiter: Bei Wenn die Kraniche ziehen übersetzte die Regie noch Gefühle in Bilder, Bewegungen - hier gebiert der inszenatorische Furor die Figuren. Kalatozovs elliptisches, an aller Psychologie ostentativ desinteressiertes Erzählen und Urusevskijs frenetisch die Räume vermessende Kamera und seine schneidig-kontraststarke Lichtgestaltung sind die Geschichte von Ein Brief, der nie ankam. Selten war das Kino derart bei sich. (O.M. - Filmmuseum)

Details

Innokentij Smoktunovskij, Tat'jana Samojlova, Vasilij ­Livanov, Evgenij Urbanskij, Galina Košankina
Michail Kalatozov
Nikolaj Krjukov
Sergej Urusevskij
Grigorij Koltunov, Valerij Osipov, Viktor Tozov nach der Erzählung von Osipov

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken