Ein Brief, der nie ankam

Neotpravlennoe pis'mo

1960

DramaRomanze

Min.97

Vier Geologinnen und Geologen suchen in der sibirischen Weite nach kostbaren Steinen und wissenschaftlichen Einsichten - was sie finden, wird ihnen nicht helfen beim Kampf mit der zerstörerischen Gewaltigkeit der ­Natur. Zu sagen, Ein Brief, der nie ankam sei ein Expeditionsfilm, greift zu kurz. Michail Kalatozov und Sergej Urusevskij gingen hier den einen entscheidenden Schritt in ihrer ­gemeinsamen Entwicklung weiter: Bei Wenn die Kraniche ziehen übersetzte die Regie noch Gefühle in Bilder, Bewegungen - hier gebiert der inszenatorische Furor die Figuren. Kalatozovs elliptisches, an aller Psychologie ostentativ desinteressiertes Erzählen und Urusevskijs frenetisch die Räume vermessende Kamera und seine schneidig-kontraststarke Lichtgestaltung sind die Geschichte von Ein Brief, der nie ankam. Selten war das Kino derart bei sich. (O.M. - Filmmuseum)

IMDb: 7.9

  • Schauspieler:Innokentij Smoktunovskij, Tat'jana Samojlova, Vasilij ­Livanov, Evgenij Urbanskij, Galina Košankina

  • Regie:Michail Kalatozov

  • Kamera:Sergej Urusevskij

  • Autor:Grigorij Koltunov, Valerij Osipov, Viktor Tozov nach der Erzählung von Osipov

  • Musik:Nikolaj Krjukov

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.